An die NÖ Politik: KEINE REGIONALBAHN = KEINE STIMME!

Aktueller Stand: Wir von der Aktionsgruppe "Regionalbahn statt Bus" haben uns letzte Woche mit GKB Generaldirektor Weintögl und Prokurist Kronberger getroffen.
Nach einer Streckenbesichtigung wurde uns das "RESTART Konzept der R18 Groß Schweinbarther Kreuz unter Berücksichtigung der künftigen Bevölkerungsentwicklung im regionalen Nahbereich von Wien" präsentiert. Dieses beinhaltet Lösungsansätze, Potenzial der R18, Allgemeine Attraktivierung, Verknüpfung Laaer Ostbahn NEU und Fahrplan Attraktivierung.
Soweit der sehr erfreuliche aktuelle Stand.

Alle Medienberichte zur Regionalbahn Danke Manuela!

Schreiben Sie eine E-Mail an die Landeshauptfrau Mag.a Johanna Mikl-Leitner!

Bitte unterstützen Sie unser Anliegen und laden Sie Ihre Familie und Freunde ein, diese Email an die Landeshauptfrau  zu versenden.
Anmerkung: wenn Google Chrome nicht funktioniert, dann bitte einen anderen Browser verwenden!

Und wieder eine der üblichen Blabla-Antworten aus dem Büro von Mikl-Leitner … Hier


Viele Falschinformationen sollen uns Fahrgäste beruhigen ...
Schauen Sie sich die Details zur geplanten Umstellung hier an ->

Tolle Unterstützung und Hochachtung für unser Engagement vom Kabinett des Bundesministers für Verkehr, Innovation und Technologie BMVIT! Vielen herzlichen Dank!

(c) scharfstellen-auslösen Fotografie Veronika Rath 2019

Unsere Forderung

Die Erhaltung unserer Regionalbahn ist uns sehr wichtig. Die geplante Einstellung würde unseren, vom Durchzugsverkehr geplagten Orten (Bockfließ, Großengersdorf, Pillichsdorf, Obersdorf und Wolkersdorf) noch mehr Verkehr mit allen negativen Auswirkungen wie Schadstoffbelastung, Lärm, Gefährdung von Fußgängern und Radfahrern, usw. bringen.
Die vielzitierte "Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene" würde hiermit den UMGEKEHRTEN klimafeindlichen Weg gehen. 

News

17.8.19  Flugblattverteilung in Raggendorf

14.8.19  DER E-MAIL-VERSAND AN DIE LANDESHAUPTFRAU HAT BEGONNEN

14.8.19  Flugblattverteilung in Groß-Schweinbarth

13.8.19  Flugblattverteilung in Großengersdorf, Groß-Schweinbarth und Auersthal

12.8.19  Flugblattverteilung in Großengersdorf

12.8.19  Start der E-Mail-Aktion an LH Mikl-Leitner

06.8.19  Druckauftrag für Flugblatt

03.8.19  Treffen der Aktionsgruppe "Regionalbahn statt Bus"

26.7.19   Antwort aus dem Kabinett des Bundesministers für Verkehr: "Ich werde mich um Ihr Anliegen kümmern und melde mich übernächste Woche (Urlaubsbedingt).“ Benedict Leutner, BA, zuständiger Referent des Ministers für Öffentlichen Verkehr und Bahnwesen

26.7.19   Plattform "Weinviertel auf Schiene" - Fahrt von Gänserndorf nach Obersdorf und retour. 
Diese Nebenbahn wird gebraucht und darf nicht durch Busse ersetzt werden!

25.7.19   E-Mail an Bundesminister für Verkehr Mag. Andreas Reichhardt

24.7.19   Treffen der Aktionsgruppe "Regionalbahn statt Bus"

23.7.19   E-Mail an Mag. Susanne Egger, Puls4

Überparteiliche Plattform "Weinviertel auf Schiene"

Von Gänserndorf nach Obersdorf und retour. Conclusio: trotz veralteter Gleiskörper und ebensolchem Wagenmaterial wird die Strecke genutzt und gewürdigt. Touristenbahn  ist sie freilich keine. Investieren sollte man trotzdem:

 Diese Nebenbahn wird gebraucht und darf nicht durch Busse ersetzt werden!


Der geplante Dieselbus: 
In 11 min von Großengersdorf zum Bhf. Wolkersdorf mit 10 Haltestellen ???
 - mit dem PKW braucht man 7 min (Google Maps)